Projekt: "Orientierende Untersuchung und Detailuntersuchung einer Kleingartenanlage"

Kleingartenanlage „Kamelbuckelgelände“, Lindau
Orientierende Untersuchung und Detailuntersuchung


Leistungen :
  • Orientierende Untersuchung gem. BBodSchV im Hinblick auf die Wirkungspfade
    Boden – Mensch und Boden – Nutzpflanze auf einer als Kleingartenanlage genutzten Altablagerung:
    • Entnahme von Bodenmischproben auf 45 Teilflächen (Wirkungspfad
      Boden – Mensch)
    • Entnahme von Bodenmischproben aus den Tiefenbereichen 0-30 und 30-60cm auf 24 Teilflächen (Wirkungspfad Boden – Nutz­pflanze)
    • Untersuchung von 134 Bodenproben auf die örtlich maßgebenden Verdachtsparameter sowie z.T. pH-Wert und Humusgehalt
    • Gutachterliche Auswertung, Gefährdungsabschätzung, Empfeh­lungen für das weitere Vorgehen
  • Detailuntersuchung:
    • Parzellengenaue Entnahme von Bodenmischproben auf 37 Teil­flächen
    • Untersuchung von ca. 100 Bodenproben auf PAK und ausgewählte Schwermetalle
    • Untersuchung der Resorptionsverfügbarkeit (DIN 19738) von PAK und Schwermetallen an 22 Bodenproben
    • Gutachterliche Auswertung, abschließende Gefährdungsab­schätzung, Empfehlungen hinsichtlich der gärtnerischen Nutzung

Gesamtfläche :
  • ca. 4 ha

Netto-Auftragssumme :
  • ca. 26.000 €

Auftraggeber :

WWA Kempten; Vivico Real Estate GmbH
Ausführungszeitraum: 2008 – 2011
Orientierende Untersuchung und Detailuntersuchung einer Kleingartenanlage
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. weitere InformationenOK