Projekt: "Bahnhof Starnberg Nord"

Baugrunduntersuchung Bahnhof Starnberg Nord, Parkpalette

Aufgabenstellung :

Der Standort der Parkpalette liegt zum Teil im Bereich einer Altablagerung (ehemalige Hausmüllkippe). Entsprechend war eine Gründung zu konzipieren, die den unterschiedlichen Untergrundverhältnissen gerecht wird. Desweiteren sollte der Aushub kontaminierter Auffüllböden weitestgehend minimiert werden bzw. möglichst viel Aushubmaterial im Zuge der Baumaßnahme vor Ort wieder verwertet werden.

Leistungen :
  • Baugrund- und Altlastenuntersuchung
  • Gründungsberatung
  • wasserrechtlicher Antrag
  • schadstofftechnische Überwachung der Maßnahme
  • Massen- + Materialmanagement (Aushub, Wiedereinbau, Abtransport)
  • Genehmigung von Zwischenlagerflächen
  • Dokumentation
  • baubegleitendes Grundwassermonitoring

Bauherr/Auftraggeber :

Stadt Starnberg
Sicherung eingebauter Auffüllböden mit Bentonitmatten
Herstellung von Rüttelstopfpfählen im Bereich der Auffüllungen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. weitere InformationenOK